Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Weiterhin bieten wir Ihnen auch die Tauchtauglickeitsuntersuchung an.

"Eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung ist eine notwendige ärztliche Untersuchung, um den Tauchsport ausüben zu dürfen. Eine gesetzliche Grundlage dafür gibt es allerdings nicht. Berufstaucher (z.B.: Feuerwehrtaucher, Rettungstaucher) und Überdruckarbeiter müssen einmal im Jahr oder nach langer Krankheit auf ihre Tauchtauglichkeit untersucht werden.

Die meisten Tauchbasen in aller Welt verlangen von Ihren Tauchgästen eine ärztliche Untersuchugn als vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung von Tauchunfällen. Doch auch die Versicherung der Tauchbasen verlangen die Untersuchung, ebenso wie viele Reiseveranstalter, für Haftungausschlüsse.

Die Untersuchung besteht im Wesentlichen aus drei Punkten:

  • Prüfung von Herz und Kreislauf
  • Untersuchungv on Lunge, Lungenvolumen und Atemwegen
  • Untersuchung der Ohren und der Nebenhöhlen. Sind diese nicht frei von Verstopfungen oder gar entzündet, kann es zu Barotraumen kommen!

Da in Deutschland die Facharztanerkennung zum Arzt für Tauch- und Überdruckmedizin fehlt, kann juristisch gesehen jeder Arzt, also auch der Hausarzt, die Tauchtauglichkeit bescheinigen. Die Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin hat Richtlinien für eine umfassende Tauchmedizinische Untersuchung veröffentlicht.

 

 

Hausarztpraxis

Dr. med Markus Balli
Marktplatz 20
34560 Fritzlar
E-Mail: praxis@dr-balli.de
Telefon: 05622-5015
Telefax: 05622-5016

 

Sprechzeiten:

Montag & Donnerstag
08:00 - 12:30 Uhr und
15:30 - 18:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch & Freitag
08:00 - 12:30 Uhr
und nach Vereinbarung